Unser Glaube


Nach dem Wort Gottes ist der Mensch von Gott getrennt und durch seine Sünde und Schuld unrettbar verloren

… sie sind allesamt Sünder und ermangeln des Ruhmes, den sie bei Gott haben sollten, … (Römer 3,23)

Weder gute Werke noch religiöse Handlungen können uns wohlgefällig machen vor Gott. Allein das am Kreuz vergossene Blut Jesus Christi kann unsere Sünde und Schuld hinweg nehmen. Durch eine bewusste Annahme des Erlösungswerkes Jesu und eine Entscheidung für Jesus Christus, werden wir Kinder Gottes.

Wie viele ihn aber aufnahmen, denen gab er Macht, Gottes Kinder zu werden, denen, die an seinen Namen glauben, die nicht aus dem Blut noch aus dem Willen des Fleisches noch aus dem Willen eines Mannes, sondern von Gott geboren sind. (Johannes 1,12 f)

Allein aus Gnade durch das Werk Gottes in Christus Jesus haben wir Erlösung und Frieden mit Gott erlangt.

In ihm haben wir die Erlösung durch sein Blut, die Vergebung der Sünden, nach dem Reichtum seiner Gnade (Epheser 1,7)

Da wir nun gerecht geworden sind durch den Glauben, haben wir Frieden mit Gott durch unsern Herrn Jesus Christus; … (Römer 5,1)

Nach der Bibel kann uns dann nichts mehr von der Liebe Gottes scheiden. Infolgedessen haben wir die Gewissheit des ewigen Lebens in der Gemeinschaft mit Jesus Christus, unserem auferstandenen Herrn. Nachdem wir an den Herrn Jesus gläubig geworden sind, bezeugen wir unseren Glauben in der Taufe.

Die nun sein Wort annahmen, ließen sich taufen; … (Apostelgeschichte 2,41).